Auf einmal war es schon wieder August und wie bereits im Jahr zuvor, hatte ich auch dieses Jahr die Anmeldung zur Wendelsteinrundfahrt, im fast wahrsten Sinne des Wortes verschlafen.

In Anbetracht der löblichen Besserung, wurde sogleich der Newsletter abonniert, um endlich im nächsten Jahr mit am Start sein zu können.

Da es sicherlich nicht nur mir so ging und die Teilnehmerzahl für die 210 km Tour sowieso begrenzt war, musste ein Alternativ-Plan her. Über die Rennradln München Gruppe bei Facebook, hatten sich sogleich auch 3 Mitfahrer gefunden. Ab München ging es dann durch das sich weitende Mangfalltal Richtung Bad Feilnbach und Brannenburg, wo wir auf die ersten Pedalritter der Rundfahrt stießen, die bereits den Samerberg hinter sich hatten. Gemeinsam ging es dann die Serpentinen zum Sudelfeldpass empor und hinab nach Bayrischzell wo wir bis Fischbachau weiterhin zusammen blieben.

Die Rückfahrt gen München traten wir wieder alleine an, da die Teilnehmer der 210km Tour sich noch zur Valepp hinauf quälen mussten.

Wer aus München kommend einmal einen Tagesausflug mit dem Radl zum Wendelstein bzw. auf das Sudelfeld machen möchte, dem sei unser Track ans Herz gelegt, da er größtenteils über recht verkehrsarme Straßen führt und im direkten Münchner Umfeld den fast kürzesten Weg zum Sudelfeld darstellt.

GPS-Track

Bei GPSies könnt Ihr euch den Track ansehen und in verschiedenen GPS Formaten herunterladen. Einfach auf die untere Grafik klicken.gpsies-tracks