Im Südosten von München gelegen, erreicht man schnell ein kleines aber feines Cyclocross Revier in den Wäldern rund um Aying, Egmating und Höhenkirchen-Siegertsbrunn.

Dichte und lichte Wälder, Wiesen und kleinere Hügel wechseln sich dort stetig ab. Größtenteils ist man auf Forststraßen und kleineren Waldwegen unterwegs. Zwischendurch hat man aber trotzdem immer die Möglichkeit auf Asphalt etwas leichter dahin zu rollen. Eine ideale Umgebung für den Cyclocrosser.

Den GPS Track zur Tour findet Ihr am Ende des Beitrages.

Touren-Beschreibung

Ein guter Einstieg für die Tour ab München stellt Waldtrudering dar. Über Putzbrunn oder Grasbrunn geht es auf Nebenstraßen und Forstwegen schnell dem Wald entgegen. Bald findet man sich im Höhenkirchener Forst wieder, auf dessen Schachbrett-artig angelegten Forststraßen ein ideales vorankommen mit dem Cyclocrosser möglich ist.

Umso weiter man Richtung Aying fährt, desto hügeliger wird es. Teils sind sehr steinige Wege dabei, die sich aber auch mit dem Crosser gut meistern lassen. Immer wieder stößt man auf kleinere Abfahrten im Wald, die besonders Spaß machen nur leider immer viel zu kurz sind.

Für die komplette Runde sind mindestens 2 bis 3 Stunden einzuplanen, je nach Geschwindigkeit. Es sind ca. 400 Höhenmeter zu überwinden und auf wenigen sehr steinigen Abschnitten kommt man nur langsam voran. Generell ist es aber eine sehr schöne Tour für den Crosser, da man über unzählig verschiedene Untergründe fährt und der Wald in seiner Zusammensetzung teils sehr unterschiedlich ist.

Wer wie ich, dann noch im Herbst/Winter bei eisigen Temperaturen unterwegs sein sollte, hat eventuell das Glück, nur auf wenige andere Personen zu treffen. Spätestens dann überkommt einem auf diesen wenig frequentierten Wegen ein Gefühl der Einsamkeit.

Zum Nachfahren sei der Track jedem dringend empfohlen!

GPS-Track

Bei GPSies könnt Ihr euch den Track ansehen und in verschiedenen GPS Formaten herunterladen. Mit einem Klick auf „Track anzeigen“ landet Ihr dort.

gpsies-tracks