Wer eine kürzere, abwechslungsreiche Bergtour mit wenigen aufsteigenden Höhenmetern im Rofangebirge sucht, sollte eine Bergwanderung auf die 2299 Meter hohe Hochiss unternehmen.

Im Zuge eines Kurzurlaubes am Achensee und als Vorbereitung für eine schwierigere Tour am Folgetag, suchten wir uns eben diese einfache Tour zum aufwärmen aus. Auf 11 km Strecke geht es gerade einmal 400 Meter in die Höhe. Um in diesen Genuss zu kommen, muss man bis zu Erfurter Hütte (dem Startpunkt der Tour) mit der Rofanseilbahn fahren. Anschließend folgt man der gut sichtbaren Ausschilderung zum Hochiss und in weniger als 2 Stunden gelangt man so zum Gipfel des höchsten Berges im Rofangebirge. Anfangs geht es auf breitem Wanderweg bis zum Fuße des Gschöllkopfs und spätestens ab hier gibt es dann auch weniger „Spaziergänger“ welche mit dem Lift hoch gefahren sind. Ansonsten ist man allerdings auch kaum allein unterwegs, da das gesamte Rofangebiet gut ausgebaut und entsprechend bei Wanderern beliebt ist.

Bis zum Gipfel geht es dann über Geröllfelder, schmale Pfade und einige sehr kurze aber recht steile Steigungen. Einen Abzweig gibt es nur zum Spieljoch, welches von dort aus in weniger als 1 Stunde erwandert werden kann. Besonders bei Nässe sollten an den Steigungen zur Hochiss unbedingt Stöcke zum Einsatz kommen, denn wer einmal ausrutscht, stürzt tief. Auf der Hochiss angekommen bietet sich dann ein beeindruckender Rundum-Blick über den gesamten Rofan und das angrenzende Karwendel. Der Abstieg ist bis zur Erfurter Hütte mit dem Aufstieg identisch und zweigt hier dann gen Osten ins Tal über die Buchauer Alm Richtung Maurach ab.

Kurz vor der Buchauer Alm sind vom Wanderweg aus in linker Richtung einige Murmeltier Baue zu erkennen und wer etwas Glück hat, bekommt die kleinen Gesellen auch zu Gesicht. Der Abstieg in das Tal ab Erfurter Hütte dauert etwa nochmal 1h, womit die gesamte Tour in 3 bis 5 Stunden, je nach Kondition, begangen werden kann.

GPS-Track

Bei GPSies könnt Ihr euch den Track ansehen und in verschiedenen GPS Formaten herunterladen. Einfach auf die untere Grafik klicken.

gpsies-tracks