Die Tour zum Steinsee ist für mich eine Art Hausrunde auf meinem Cyclocrosser. Etwa 20 Kilometer östlich von München gelegen, gibt es rund um den Steinsee allerhand schöne Ecken zu erkunden und die ersten kleinen Hügel laden zum crossen ein.

Mittlerweile habe ich meine „alte Standart-Runde“ noch etwas verfeinert, sodass man nun auf weniger Straßenabschnitten unterwegs ist und noch ein paar mehr Highlights sieht.

Touren-Beschreibung

Den Track zur Tour findet Ihr am Ende des Beitrages.

Los geht es wie gewohnt in München. Über Solalinden und Grasbrunn gelangt man nach Harthausen. Selbst bis hier hin halten sich die Straßenabschnitte in Grenzen. Größtenteils geht es über Kieswege und durch Wälder hindurch. Ab Wolfersberg wird das Gelände hügeliger und im Wald lässt sich ein kleiner, versteckter Kiesbruch entdecken. Nach einer rasanten Abfahrt in Altenburg, folgt sogleich ein längerer Anstieg über den Kreuzweg zu Maria Altenburg. Nach kurzem auf und ab im Wald, kommt dann schon der Steinsee in Reichweite, welchen wir am östlichen Ufer umrunden.

Durch Ober- und Niederseeon hindurch, geht´s bald wieder ab in den Wald und auf einem Stück Straße nach Oberpframmern. Es folgt noch ein langer ebener Abschnitt durch den Höhenkirchener Forst, bevor es ab Harthausen auf dem fast identischen Weg zurück nach München geht.

Die Tour dauert etwa 2 Stunden und hat einige Höhenmeter zu bieten. Sie lässt sich auch gut mit dem Mountainbike fahren und ist auch im Sommer bei starker Hitze zu empfehlen, da ein Großteil der Strecke durch dichten Wald führt.

GPS-Track

Bei GPSies könnt Ihr euch den Track ansehen und in verschiedenen GPS Formaten herunterladen. Mit einem Klick auf „Track anzeigen“ landet Ihr dort.

gpsies-tracks